Infokatalog Vorlesungsverzeichnis WS 2014/15
Rechenzentrum » Dienste » Ausbildung » Vorlesungsverzeichnis

Vorbemerkung

An diesen Lehrveranstaltungen können alle Angehörigen der Universität einschließlich Gasthörer teilnehmen. Vorherige Anmeldung ist nur erforderlich, wo sie besonders vermerkt ist. Fachspezifische Angebote aus dem Bereich der Informatik werden von verschiedenen Fakultäten im Vorlesungsverzeichnis angekündigt.

Vorlesungen und Übungen

Programmieren in C
HZO 20 Di 08:00-10:00 Uhr
Beginn: Di, 14.10.2014
( Reinhard Mares , Rafael Schönhold )

  • Inhalt:
    Verfahren der strukturierten Programmierung
    Einführung in die Programmiersprache C (C90/C99/C11)
    - elementare Sprachkonstrukte (Standard-Datentypen, Ausdrücke, Kontrollstrukturen)
    - prozedurale Betrachtungsweise (Funktionen und Programmstrukturen)
    - klassische Datenstrukturen (Arrays, Verbunde) und Zeiger
    - dynamische Datenstrukturen
    - Sicherheitsproblematik
  • Vorkenntnisse:
    Vorhandene Grundkenntnisse in einer anderen Programmiersprache sind für das Verständnis der Vorlesung hilfreich, jedoch nicht Voraussetzung.
  • Teilnehmer:
    • Studierende der Angewandten Informatik, der E- und I-Technik und der IT-Sicherheit (Pflichtfach)
    • alle Universitätsangehörigen

Übungen zu Programmieren in C
Gemäß Gruppeneinteilung in den CIP-Inseln CIP-Inseln ID 03/121 und NA 04/494,
alternative Übungstermine:
Mo 14:00-16:00 Uhr
Di 13:00-15:00 Uhr
Mi 12:00-14:00 Uhr
Do 14:00-16:00 Uhr
Fr 08:00-10:00 Uhr
Beginn: Mi, 15.10.2014
( Reinhard Mares , Rafael Schönhold )

Einführung in die Programmiersprache C#
Die Einführung wird als blended learning Kurs angeboten. Eine Anmeldung über VSPL ist notwendig. Der Besuch der Präsenzübungen ist unbedingt erforderlich. ( Rafael Schönhold )

  • Inhalt:
    Die Programmiersprache C# ist - neben Java - aktuell eine der populärsten objektorientierten Programmiersprachen. Viele moderne, klassische Desktop- wie auch dynamische Webanwendungen werden in dieser Programmiersprache entwickelt. In der Vorlesung werden - nach einer allgemeinen Einführung in das .NET Framework - die einzelnen Sprachelemente und -konzepte von C# vorgestellt.

Übung zu Einführung in die Programmiersprache C#
NA 04/494 CIP-Lehre-1 M0 08.00-10.00
Beginn: Mi, 13.10.2014 ( Rafael Schönhold )

  • Inhalt:
    Dies ist die Präsenzübung zur E-Learning-Veranstaltung 'Einführung in die Programmiersprache C#'. Diese Präsenzübung kann nicht ohne gleichzeitige Belegung der E-Learning-Veranstaltung besucht werden, die durch die Lernumgebung Moodle begleitet wird. Möchten Sie an der E-Learning-Veranstaltung inklusive Präsenzübung teilnehmen, melden Sie sich bitte an dem Modul 'Einführung in die Programmiersprache C#' in VSPL an. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Studierende begrenzt. Bitte beachten Sie die Anmeldefristen (siehe Modulinformation in VSPL). Im Rahmen der Präsenzübung werden die E-Learning-Phasen reflektiert und unter Anleitung eigene kleine Programme selbst entwickelt. Dabei kommt die Entwicklungsumgebung Visual Studio zum Einsatz. Die Teilnahme an den Präsenzübungen ist obligatorisch.

Grundlagen der Web-Programmierung
NA 02/247 CIP-Optionalbereich Do 10-12 Uhr c.t.
Beginn: Do, 09.10.2014
Anmeldungen bitte über das Modul im eCampus (früher: VSPL)
( Martina Rüter )

  • Inhalt:
    Die Auszeichnungssprache Hypertext Markup Language (HTML) und die Formatierungssprache Cascading Style Sheets (CSS) bilden zusammen die Basis für ansprechende und zeitgemäße Internetseiten entsprechend den geltenden Webstandards.
    HTML5, welches sich z.Zt. noch in der Entwicklung befindet, bietet vielfältige neue Funktionalitäten, die sich z.T. auch heute schon realisieren lassen. Dazu zählen u.a. die Einbettung von Audio- und Video-Elementen. Das Canvas-Element ermöglicht die Darstellung von Grafiken und Animationen als Alternative zu Flash-Inhalten. HTML/CSS bilden auch die Grundlage für sämtliche Content-Management-Systeme (CMS) mit responsiven (anpassbaren) Layouts.
  • Vorkenntnisse:
    Grundkenntnisse des Windows-Betriebssystems und sicherer Umgang am PC sowie Interesse am Programmieren
  • Teilnehmer:
    alle Universitätsangehörigen

Grundlagen der Web-Programmierung (Übung)
NA 02/247 CIP-Optionalbereich Do 12-14 Uhr c.t.
Beginn: D0, 09.10.2014 ( Martina Rüter )

  • Inhalt:
    Übungen zu der Vorlesung gleichen Namens

Social Media - Facebook, Google+, Twitter, Blog, Wiki etc.
NA 02/247 CIP-Optionalbereich Di 10-12 Uhr c.t.
Beginn: Di, 07.10.2014
Anmeldungen bitte über das Modul im eCampus (früher: VSPL)
( Martina Rüter )

  • Inhalt:
    Zunächst geht es um einen grundlegenden Einblick und die Frage: Was ist eigentlich Social Media? Dabei soll es um die Grundbegriffe und wichtigsten Plattformen der aktuellen Social Media Landschaft gehen.
    • Wie recherchiert man gezielt im WWW? Was sind kollaborative Tools?
    • Wie lässt sich Social Media zielbringend im Unternehmen einsetzen?
    • Wie lässt sich Wissensmanagement mit Social Tools realisieren?
    • Wie sollten Social Media Guidelines aussehen?
    • Wie erfolgt die Erfolgsmessung von Social Media-Aktivitäten?
    • Wie schreibt man webgerechte, suchmaschinenoptimierte Texte und wie findet man Themen für den Blog?
    • Was ist Reputationsmanagement? Wie bewerbe ich mich im Social Netz?
  • Vorkenntnisse:
    Affinität zu Sozialen Netzwerken und Online-Tools. Sie sollten bereit sein, sich in den bekannten Sozialen Netzwerken (Facebook, Google+, Twitter etc.) anzumelden (falls noch nicht geschehen) und die Möglichkeiten der verschiedenen Netzwerke und Online-Tools zu testen. Außerdem sollten Sie Lust am Texten mitbringen.
  • Teilnehmer:
    alle Universitätsangehörigen

Social Media (blended learning)
( Martina Rüter )

  • Inhalt:
    Die Veranstaltung Social Media wird ergänzt um 2 SWS blended learning (Moodle)

Einführung in die Netzverwaltung Teil I
NA 04/498 Di 14.00-16.00
Beginn: Di, 07.10.2014 ( Jost Krieger )

  • Inhalt:
    Netzprotokolle (Schichtenmodell; IP-Protokolle, NETBEUI). Was passiert hier überhaupt? Netzkomponenten (Repeater, Bridges, Router). Was wird wann wo eingesetzt? Netzanwendungen (Email, WWW, FTP). Was ist aus Sicht eines Netzverwalters zu tun? Sicherheitsaspekte. Besondere Fragen im Netzbetrieb an der RUB.

Nutzung des Content-Management-Systems Imperia
Mi, 12.11.2014, 14-17, NA 04/497 ( Volkmar Rudolph )

  • Inhalt:
    Die Veranstaltung liefert die Erklärung der vom Rechenzentrum vorbereiteten Vorlagen und Module zur Nutzung des CMS im Corporate Design der Uni. Vermittelt werden weiterhin Template- und Metadateierstellung, Sprachumfang für Modulprogrammierung, Strategien der Mehrbenutzerverwaltung.
  • Vorkenntnisse:
    HTML-Grundlagen
  • Teilnehmer:
    Redakteure und Administratoren eigener Imperia CMS-Instanzen