Internetzugang
Rechenzentrum » Dienste » Netze

Welche Dienste können mit der Zugangsberechtiung (loginID und Passwort) genutzt werden?

Mit der LoginID des Rechenzentrums der Ruhr-Universität können die folgenden Dienste genutzt werden. Es gibt verschiedene Bezeichungen für die LoginID, z.B. Benutzerkennung oder Benutzername bzw. username.

  • Einwahl in das Hochschulinterne Rechnernetz (HIRN) über Lock&Key und in das wlan-Netz
  • Anmeldung zur persönlichen Mailbox
  • Erstellung einer persönlichen Homepage auf dem Homepage-Server der Ruhr-Universität
  • Nutzung aller Internetprotokolle (WWW, FTP, NEWS, ...)
  • Herunterladen von Public-domain oder Shareware vom lokalen FTP-Server
  • Nutzung frei zugängiger Arbeitsplätze (CIP-Inseln)
  • Nutzung der Lock&Key-Arbeitsplätze, z.B. in den AkaFö-Wohnheimen
  • Einwahl in das WLAN der RUB über einen gesicherten VPN-Tunnel

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Wie erhalten Studierende der Ruhr-Universität-Bochum eine loginID?

Studierende erhalten bei der Immatrikulation eine persönliche Zugangskennung / loginID. Wer die Chipkarte als Studierendenausweis gewählt hat, kann sich sofort ein Passwort über das RUBICon Portal setzen. Mit diesen Zugangsdaten (loginID und Passwort) ist dann z. B. der Internetzugang auf dem Campus via wlan oder kabelgebunden möglich.
Bei Bedarf erhalten Studierende auch während der Öffnungszeiten im Servicecenter des Rechenzentrums ein neues Passwort.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Wie erhalten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RUB eine loginID?

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ruhr-Universität-Bochum und der angeschlossenen Lehrkrankenhäuser wird eine Zugangsberechtigung (loginID und Passwort) sofort im Servicecenter des Rechenzentrums (NA 02/297) erstellt. Zur Legitimation muss jedoch ein Lichtbildausweis und eine Dienst-/Arbeitsbescheinigung vorgelegt werden. Die Zugangsdaten (loginID und Passwort) werden sofort mit einer Verpflichtungserklärung ausgedruckt. Diese muss persönlich vom Antragsteller unterschrieben werden.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Wie erhalten Gäste eines Institutes einen Internetzugang?

Für Nicht-Angehörige unserer Universität, z. B. Teilnehmer einer Konferenz, können Veranstaltungsaccounts online beantragt werden.
Dafür werden folgende Angaben benötigt:

1. Persönliche LoginID des Verantwortlichen
2. Name der Veranstaltung
3. Anzahl der Accounts
4. Dauer der Veranstaltung
5. Hausanschrift Gebäude/Etage/Raum

Weitere Informationen sowie ein Online-Anmeldeformular finden Sie auf folgender Seite.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Wie verwalte ich meinen Internetzugang incl. Passwortänderung oder E-Mail Weiterleitung?

Per WWW-Formular mit persönlicher Anmeldung kann man den Status seiner Benutzerberechtigung erfragen, Informationen über Name und Server der eigenen Mailbox bekommen und seinen Internetzugang administrieren.
Unter den Punkt Administration fällt zum einen die Änderungsmöglichkeit des selbstgewählten Paßwortes, zum anderen die Angabe von Mail-Adressen, an die die ankommende Mail automatisch weitergeleitet werden soll.
Auch können Sie an dieser Stelle angeben, ob sie sog. Spam (unerwünschte Werbemail) trotzdem erhalten möchten.

Da zu Identifikationszwecken Zugangskennung und Paßwort eingegeben werden müssen, wird dieses Formular im gesicherten Übertragungsmodus https:// bereitgestellt. Sollten Sie oder Ihr Browser damit Probleme haben, steht es Ihnen frei, dies auch ungesichert zu verwenden.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Wie verwalte ich E-Mails im WWW?

In der Regel sollte man seine E-Mail über einen Mailklienten (Thunderbird, Outlook oder Mailexchange)verwalten. Diese Klienten benutzen üblicherweise das Protokoll POP3 zum Übertragen der Mail vom Server auf den lokalen Rechner. Dazu muß aber stets alle Mail incl. aller Attachments (Anlagen) erst einmal vom Mailserver komplett heruntergeladen werden. Im Normalfall treten dabei keinerlei Probleme auf.

Wird plötzlich extrem viel Mail oder große Attachmentdateien zugestellt, kann dies dazu führen, daß zugewiesener Speicherplatz überschritten wird oder Übertragungszeiten der Briefe auf dem lokalen Rechner extrem lang werden. Hier kann man sich mit dem IMAP-Protokoll helfen, daß allerdings nur wenige Mailklienten beherrschen. Mit IMAP werden nur die Kopfzeilen von Briefen übertragen. Die Inhalte und Attachments müssen explizit angefordert werden, können aber auch sofort ungelesen gelöscht werden (Nach dem Löschen auch Compress Maibox anklicken!!!)

Als weitere Möglichkeit kann man ein WWW-Interface zum Lesen, Beantworten und Löschen der Mail verwenden. Dieses Interface ist jedoch mehr als Notlösung zu sehen, denn als Mailprogramm und nur übere eine gesicherte Übertragung (https://..) zu bewerkstelligen. Hiermit kann man allerdings problemlos große Mails löschen, ohne diese zuvor gelesen oder sogar übertragen haben zu müssen. Speicherprobleme in seiner Mailbox kann man so schnell in Ordnung bringen.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


An wen wende ich mich bei allgemeinen Zugangsproblemen?

Bei allgemeinen Problemen mit den Kommunikations- und Internetdiensten bietet das RZ das Servicecenter als zentrale Anlaufstelle an.
Das Servicecenter befindet sich im Raum NAF 02/297 und ist Mo. - Fr. von 10.00 - 15.30 Uhr geöffnet. Telefonisch ist das Servicecenter durchgehend von 9 - 17.00 Uhr erreichbar. Ausserhalb dieser Beratungszeiten haben Sie die Möglichkeit per E-Mail an rz-service@ruhr-uni-bochum.de rund um die Uhr, Fragen zu stellen und Probleme zu schildern.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang