Ausgabe auf zentralen Druckern und Plottern
Rechenzentrum » Dienste » Ressourcen » Zentrale Peripherie

Das Rechenzentrum als Medienzentrum

Das Rechenzentrum stellt in seiner Eigenschaft als zentrale Einrichtung für
die Institute graphische Ausgabegeräte zur Verfügung.
Rechenzentrumsnutzer, die eine Berechtigung zur Nutzung des Applicationservers apps.rz.ruhr-uni-bochum.de haben, können von diesem Server aus die zentralen (Farb-)Laser des Rechenzentrums ansteuern.

Zum direkten Drucken von UNIX aus empfiehlt sich das lpr-Kommando.



  • 2 x Ricoh Aficio MP C3500
    Zweiseitig druckender Farb und SW-Laserdrucker mit bis zu 2400 dpi Auflösung, Ausgabegröße in DIN A4 und DIN A3, bis zu 35 Seiten/Minute, ggfs. geheftet.
  • Posterdrucker HP DesignJet 6100 Z
    Leistungsfähiger Großformatdrucker
    Farbtintenstrahldrucker mit bis zu 1200x600 dpi Auflösung, UV-beständige Farben, Ausgabe auf 36' breiter Endlosrolle, Größen bis DIN A0, die Verarbeitungs- und Druckgeschwindigkeit liegt etwa 6 bis 8 mal höher als die früher genutzten Plotter.
    Speziell für hochauflösende Posterausgaben in Echtfarben durch Verwendung von den 8 Druck-Grundfarben: Schwarz, Grau, Mattschwarz, Cyan, Magenta, Gelb sowie Hellcyan und Hellmagenta.
    Erlaubt die Nutzung von PANTONE Farbtabellen

weitere spezielle Ein- und Ausgabegeräte



  • Hochleistungs-Einzugscanner
    Um umfangreiche Dokumente (lose Blätter) in maschinenlesbare Form zu bringen, steht im Rechenzentrum ein CANON DR-5080C Scanner zur Verfügung, der über die installierte OCR-Software FineReader, Acrobat oder Omnipage Texterkennung macht. Eingescannte Dokumente können sofort auf CD gebrannt und mitgenommen werden.
  • CD-Kopierstation mit Label-Bedrucker
    Der zentrale Operateurleitstand verfügt über zwei CD-Kopierstationen für das robotergesteurete Brennen von CDs und DVDs und das anschließende Bedrucken der Spezialrohlinge. Diese sind nur für den RZ-internen Gebrauch oder Kleinstserien erlaubt.
  • Scannen von Dias und Fotonegativen
    Gerahmte Dias, Dia Positiv Steifen und Film Negativ-Steifen können direkt mit einer optischen Auflösung von 4000ppi und einer Farbtiefe von 14 Bit pro Grundfarbe eingescannt werden und anschließend auf eine CD oder DVD geschrieben werden.

Kostenpflichtige Nutzung von allen Uniangehörigen

Wir sind nun in der Lage, die besonderen Dienste sowie die mit der Servernutzung verbundenen Peripheriedienstleistungen auch denjenigen Mitgliedern und Angehörigen der Ruhr-Universität zur Verfügung zu stellen, die über keinen direkten Zugang zu einem zentralen Server verfügen. Voraussetzung ist nur, dass die Dienstleistungen für dienstliche oder studiumsbezogene Zwecke bestimmt sind. Die Beauftragung erfolgt in diesen Fällen über das Servicecenter des Rechenzentrums. Dort ist eine Diskette oder eine CD mit der Informationsquelle zusammen mit einem Auftragsblatt abzugeben. Nach Fertigstellung des Auftrags liegen die Ergebnisse wieder im Servicecenter zur Abholung bereit. Die Kosten und die genaue Vorgehensweise sind auf einer eigenen
Seite ausführlich beschrieben.