Nutzung von ICC-Profilen
Rechenzentrum » Dienste » Ressourcen » Zentrale Peripherie

Was ist ein ICC-Profil?

Erstellt wird ein ICC-Profil, indem ein bekannter Datensatz gedruckt, farbmetrisch gemessen und die Differenz aus beiden Datensätzen ermittelt wird. Je mehr Farbfelder (mindestens 1400) für die Berechnung dieser Korrekturdatei zur Verfügung stehen um so präziser wird das ICC-Profil. Dieses ICC-Profil wird verwendet um Druckdaten für die ermittelte Drucksituation zu korrigieren.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Wie gut ist ein ICC-Profil?

Ein ICC-Profil spiegelt immer die Situation wieder in der es erstellt wurde. Sämtliche Faktoren wie Druckfarben, Druckdichte, Papier und Druckgeschwindigkeit werden dokumentiert. Schon bei kleinsten Veränderungen dieser Parameter stimmen die Farb- und damit auch die Korrekturwerte für diesen Bereich nicht mehr, das erstellte Profil ist wertlos.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Reicht ein ICC-Profil aus?

Ein großer süddeutscher Zeitungsbetrieb hat mit großem Aufwand von allen drei Schichten dasselbe Testchart drucken lassen, die Farbunterschiede waren so groß, daß keine Entscheidung getroffen werden konnte, welcher Druck für die Erstellung des hauseigenen ICC-Profils verwendet werden sollte. Zuletzt wurde ein auf der hauseigenen Andruckpresse gedrucktes Testchart als Basis des ICC-Profils verwendet. Geschaffen wurde damit eine Referenzsituation die von allen drei Schichten erreicht werden muß, aber auch erreicht werden kann.

Mit Sicherheit ist es deshalb unmöglich, eigene ICC-Profile erzeugen zu wollen. Je nach verwendeten Farben und Materialien, sowie abhängig von der gewählten Auflösung und Druckgeschwindigkeit wäre ein eigenes ICC-Profil für eine absolut gleichbleibende Druckqualität Voraussetzung.

Da über das Rechenzentrum aber ausschließlich Einzelpräsentationen erzeugt werden sollen, kann auf eine im professionellen Bereich gewünschte kontinuierliche Farbidentität geringerer Wert gelegt werden.

Fertige ICC-Profile für den DesignJet 2500 CP können bei HP für Windows95 und MacOS heruntergeladen werden. Für die Betriebssysteme Windows 98 und NT sind nur ICC-Profile für Backlite-Medien vorrätig.

Für den Plotter DesignJet 5000 PS liegen ICC-Profile zum Download auf der Seite mit den amerikanischen Treibern bereit, erstaunlicherweise nur für den europäischen Gebrauch.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang