beaufsichtigter Rechenbetrieb
Rechenzentrum » Mitteilungen » Aktuelles

Aktuelle RZ-Meldung vom 05.03.2008


Einschränkungen beim beaufsichtigten Rechenbetrieb



Der beaufsichtigte Betrieb im Rechenzentrum erfolgt ab 18 Uhr mit nur noch einem Operateur. Eventuelle Wartezeiten beim Telefonkontakt sind daher nicht immer vermeidbar.



Im Zuge des Personalabbaus an der Ruhr-Universität ist das Operateurteam im Rechenzentrum auf fünf Operateure verringert worden, von denen vier im Schichtdienst arbeiten. Seit dem 1. März 2008 wird die betriebsschwächere Zeit von 18 bis 22 Uhr von nur noch einem statt bislang zwei Operateuren betreut.

Der beaufsichtigte Betrieb im Rechenzentrum erstreckt sich montags bis freitags von 6.30 bis 22 Uhr und samstags von 8 bis 12 Uhr. An dienstfreien Tagen wird zusätzlich eine Funktionskontrolle vor Ort durchgeführt. Neben der Betreuung der im Rechenzentrum installierten Systeme gehört die Funktionsüberwachung für das gesamte Hochschuldatennetz, die Annahme, Analyse und Weiterleitung von Störungsmeldungen zu den IT-Systemen sowie die Betreuung der zentralen Mikrorechnerinseln zu den Aufgaben des Operateurteams.

Mit der Anpassung des Schichtdienstplans streben wir an, die Serviceleistungen des Rechenzentrums trotz veringertem Personal in gewohntem Umfang weiter anbieten zu können. Wir bitten allerdings um Verständnis, wenn der Operateurleitstand in den Abendstunden telefonisch eventuell nur mit einer kleinen Wartezeit erreichbar sein sollte.



Weitere Informationen unter http://www.rz.rub.de/kontakte/operateure/