EMail Konfiguration (allgemein)

Allgemeine Hinweise zur EMail-Nutzung und -Konfiguration

Was sind Mailklienten?

Ein Mailklient ist das Programm, mit dem Sie Ihre EMails lesen, schreiben und verwalten können.

Am Rechenzentrum der RUB haben Sie dazu zwei Möglichkeiten:

  • Zentraler Mailklient
  • Sie verwenden einen von uns zentral installierten Mailklienten. Dieser besitzt ein Web-Interface, d.h. er kann über einen gängigen WWW-Browser (Internet Explorer, Mozilla Firefox ...) genutzt werden.

    Dieser Mailklient heißt seit Juni 2012 webmail und kann über diesen Link erreicht werden:

    https://mail.ruhr-uni-bochum.de/webmail

  • Lokale Mailklienten
  • Alternativ dazu können Sie einen eigenen Mailklienten z.B. auf Ihrem eigenen Rechner lokal installieren.

    Hier gibt es eine große Auswahl, z.B. Outlook, Mozilla Thunderbird, ...

Wie wirken Mailklient und Mailserver zusammen?

Der Mailserver nimmt ausgehende Post von Ihnen entgegen und legt eingehende Post in Ihrer Mailbox ab, so dass Sie darauf zugreifen können.

Der Austausch von Daten, also insbesondere der EMails, zwischen Klient und Server erfolgt über festgelegte Protokolle:

    SMTP - simple mail transport protocol - zum Versand der Briefe

    POP - post office protocol - zum Empfang

    IMAP - internet message access protocol - zum Empfang

Zum Empfang der Briefe empfehlen wir grundsätzlich das modernere und effektive Protokoll IMAP!

Wie muss ich meinen Mailklienten konfigurieren?

Bei den meisten Klienten geschieht dies durch Erzeugung eines sog. "Kontos".

Darin wird zumindest festgelegt (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge):

Für den Mailempfang ...

  • das Zugriffsprotokoll für den Mailempfang, also IMAP (oder POP)
  • der Name des Mailservers: mail.ruhr-uni-bochum.de
  • die jeweils zugehörige Portnummer entsprechend der ausgewählten Verschlüsselungsoption:
    • Port 143 für IMAP: TLS-Verschlüsselung

    • Port 993 für IMAP: SSL-Verschlüsselung
    • Port 110 für POP: TLS-Verschlüsselung
    • Port 995 für POP: SSL-Verschlüsselung


  • Ihre Benutzerkennung (= loginID) und das zugehörige Passwort


Für den Mailversand ...

  • Ihre eigene Mailadresse und Ihr persönlicher Name zur Absenderadressierung
  • der Name des Mailservers: mail.ruhr-uni-bochum.de
  • die jeweils zugehörige Portnummer entsprechend der ausgewählten Verschlüsselungsoption:
    • Port 465 für SMTP: SSL-Verschlüsselung
    • Port 587 für SMTP: TLS-Verschlüsselung

  • Ihre Benutzerkennung (= loginID) und das zugehörige Passwort
    (Eine Option zur Authentifizierung (= Übertragung von Kennung und Passwort) ist einzuschalten.)


Hinweis: Die Verschlüsselung umfasst nur den Transfer zwischen Mailserver und Ihrem Mailklienten, nicht den gesamten Weg Ihrer Post!

Muss ich auch am Mailserver Einstellungen vornehmen?

Derartige Einstellungen sind unabgängig vom genutzten Mailklienten und wirken "rund um die Uhr":

    Wir empfehlen Ihnen die Nutzung unseres Spam-Filters, um unerwünschte Werbemails automatisch aussortieren zu lassen.

    Die Bearbeitung von EMails umfasst ferner die Möglichkeiten, automatische Antworten zu erstellen, Weiterleitungen einzurichten und Verteiler zu nutzen.

Welche Restriktionen sind zu beachten?

Benutzer/innen haben auf dem Mailserver "mail.ruhr-uni-bochum.de" individuell voreingestellte Quota (Zuteilung von Plattenspeicher).

Kurzfristig ist auch eine Überziehung dieser Quota bis zu einem festgelegten Limit möglich. Wenn die Überziehung aber länger als 5 Wochen andauert oder wenn das Überziehungslimit gar erreicht wird, kann keine EMail mehr in der Mailbox zugestellt werden.

Die Standardwerte sind: 100 MB Quotum für Studierende, 500 MB für Mitarbeiter

Wir befördern bis zu einer Größe von aktuell 50 MB pro EMail. Ob solche EMails in die Mailboxen auf dem Mailserver passen, hängt natürlich vom Füllungsgrad ab.