Mailman

Mailman für Administratoren


Hier finden Sie Hinweise zur Konfiguration und Beantragung Ihrer Mailinglisten ...

Mailinglisten beantragen

Eine Mailingliste können Sie beantragen, indem Sie uns eine Mail mit den folgenden Informationen an unsere Serviceadresse rz-service@ruhr-uni-bochum.de senden.

Erforderliche Angaben sind eine LoginID eines Mitarbeiters der RUB sowie der Wunschname ihrer Liste. Dieser sollte in etwa den Sinn der Mailingliste beschreiben. Der Name der Mailingliste darf maximal 30 Zeichen lang sein. Buchstaben, Ziffern und Minuszeichen dürfen im Namen enthalten sein. Sonderzeichen, Punkte oder Unterstriche sind nicht erlaubt.
Wenn der gewünschte Name noch nicht vergeben ist wird ihnen die gewünschte Liste eingerichtet und steht ihnen ab dem Folgetag zur Verfügung.

Soll ein neuer Verantwortlicher für die Verwaltung der Mailingliste eingetragen werden, senden Sie uns eine Mail, mit der LoginID des neuen Zuständigen.

Allgemeines

Ihre Mailinglisten werden über eine Web-Schnittstelle konfiguriert. Die Adresse und ein Passwort haben Sie bei der Einrichtung der Mailingliste zugesandt bekommen. Sie müssen (Session-)Cookies aktiviert haben, um konfigurieren zu können.


Es gibt sehr viele einstellbare Optionen, von denen Sie i.A. aber nur wenige verändern werden. Das einzige nicht frei Änderbare ist der Name der Liste, hier können Sie nur die Groß-Klein-Schreibung anpassen.


Auf der ersten Seite (Allgemeine Optionen) sollten Sie


  • die maximale Größe einer Mail (max_message_size) anpassen, voreingestellt ist 100KB, 0 bedeutet beliebig.


  • der Liste eine kurze Beschreibung (description) geben, insbesondere wenn Sie sie öffentlich machen wollen.

    (Die Einstellung, die Liste öffentlich sichtbar zu machen, erreicht man durch die Angabe von advertised in den Abo-Regeln.)

Mitglieder-Verwaltung

Über die Mitglieder-Verwaltung können Sie die Mailman-Einstellungen einzelner Mitglieder ändern (das meiste davon können die Mitglieder auch selbst), aber auch Mitglieder hinzufügen oder entfernen. Wir möchten Sie dringend bitten, Mitglieder, die Sie nicht persönlich kennen, nur nach Verifikation der Mitglieds-Mail-Adresse in Listen aufzunehmen (confirmed opt-in). Ansonsten könnten Sie (und die Universität) in rechtliche Schwierigkeiten kommen (List-Bombing).


Dazu verwenden Sie bei der Funktion Mitglieder-Verwaltung / Eintragen/Abonnieren die Funktion Einladen statt Abonnieren, oder Sie lassen besser die Teilnehmer sich selbst anmelden. Dazu geben sie unter den Abo-Regeln bei subscribe_policy die Option Rückbestätigung durch den User bzw. Bestätigung und Genehmigung an.

Listentypen

Diskussionslisten

Unsere Listenvorkonfiguration entspricht Diskussionslisten, bei denen alle Teilnehmer an alle anderen schreiben können. Wenn Sie Ihre Liste für andere Zwecke verwenden, sollten Sie einige Einstellungen ändern.


Ankündigungslisten

Hier sollen nicht die Teilnehmer an die Liste schreiben dürfen, sondern nur der Betreiber. Dazu setzen Sie unten auf der Seite Mitglieder-Verwaltung / Mitgliederliste einmal alle existierenden Mitglieder auf moderiert (und danach den oder die berechtigten Absender wieder einzeln auf nicht moderiert) und folgen der Anleitung, die dort unter dem Hinweis 'Besondere Aktionen' steht, für zukünftige Mitglieder.


Kontaktlisten

Hier soll jedermann an die Liste schreiben dürfen, die die Nachrichten dann an wenige (oder nur ein) Mitglieder verteilt. Dazu sind einige Einstellungen unter Vertrauliche Optionen vorzunehmen.


  • Abo-Regeln und Adressfilter / Absender-Filter

    Hier geben Sie ganz unten unter generic_nonmenber_action den Wert Akzeptieren an.

  • Abo-Regeln und Adressfilter / Empfänger-Filter

    Um alle Mails zu bekommen, sagen Sie Nein unter require_explicit_destination und "0" unter max_num_recipients.

  • Abo-Regeln und Adressfilter / Spam-Filter

    Wenn Sie wollen, können Sie hier noch den Spamfilter ausschalten, indem Sie die Eingabefelder leeren.

Archiv

Standardmäßig sind die Mailinglisten mit einem Archiv der Mitteilungen ausgestattet, das nur für Mitglieder mit Passwort zugänglich ist. Unter dem Punkt Optionen für Nachrichtensammlungen können Sie das Archiv ganz ausschalten oder auch öffentlich zugänglich machen.