Proxy-Einstellungen

Proxies

Proxy-Konfiguration (automatisch)

Der Eintrag von Proxies ('Vertretern', Zwischenspeicher) in WWW-Klienten erlaubt einen effektiveren Betrieb, da nicht unbedingt auf einen weit entfernten Server zugegriffen werden muss, wenn die verlangten Seiten (halbwegs aktuell) in einem nahen Proxy liegen. Mehr dazu ...

Wenn der verwendete WWW-Browser (Internet Explorer, Netscape Communicator, Mozilla, ...) es erlaubt, sollte ein Bochumer Benutzer eine 'automatische Proxy-Konfiguration' nutzen.

Die für die automatische Proxy-Konfiguration einzutragende, zentrale Konfigurationsdatei heißt:

http://www.ruhr-uni-bochum.de/proxy.pac

Dieser Weg hat den Vorteil:

  • Bochumer Rechner werden nicht ge'cach't.
  • Bei externen Servern wird über den Proxy zugegriffen.
  • Ist der Proxy (z.B. aufgrund von Betriebsstörungen) nicht bereit, erfolgt ein direkter Zugriff auf externe Server.

Proxy-Konfiguration (manuell)

Erlaubt der WWW-Klient leider nur eine manuelle Proxy-Konfiguration, so sind einzutragen:

Methode Proxy Port
http: www-cache.rz.ruhr-uni-bochum.de 80
ftp: www-cache.rz.ruhr-uni-bochum.de 80

Andere Methoden/Typen (insbesondere https/security) sollten nicht eingetragen werden.

Falls möglich, sind unbedingt die Bochumer Server "www.ruhr-uni-bochum.de" und "www.rz.ruhr-uni-bochum.de" als nicht über Proxies zuzugreifen einzutragen bzw. ist eine Option 'lokale Rechner nicht cachen' einzustellen.

Einschränkungen

Nutzung fremder Provider

Falls Sie einen fremden Provider für den Internet-Zugang nutzen (keine IP-Adresse aus der Domäne der Ruhr-Universität), dann können Sie den o.g. Proxy nicht nutzen. Sie müssen dann ggf. bei Ihrem Provider die notwendigen Angaben erfragen.

Windows Update

Die neue Version der Update-Funktion (seit 2002) verträgt sich nicht mit dem o.g. Proxy. Das Symptom stellt sich so dar, dass bei der Suche nach verfügbaren Updates die Fortschrittanzeige auf 0% stehen bleibt.

Abhilfe: Im Internet-Explorer markiert man unter Extras -> Internetoptionen -> Sicherheit die Vertrauenswürdigen Sites. Dann klickt man auf den Sites-Button. Die Option Für Sites dieser Zone ... wird ausgeschaltet und man fügt 'http://v4.windowsupdate.microsoft.com' zu den Websites hinzu.

Internet Explorer (Beispiel)

Im Internet-Explorer 6.0 erfolgt die Konfiguration unter Extras -> Internetoptionen -> Verbindungen -> Einstellungen (LAN bzw. DFÜ) wie im nachfolgenden Fenster.

Achtung: Der Anfang der Eingabe "http://" ist hier bereits nach links aus dem Eingabefeld herausgerollt!


Mozilla Firefox (Beispiel)

Im Mozilla Firefox unter Extras -> Einstellungen -> Reiter "Erweitert", Netzwerk -> Einstellungen: