Konfiguration des Mozilla Thunderbird mit SSL Verschlüsselung

Die aktuelle Version des Mozilla Thunderbird Mail-Klienten können Sie unter der URL http://www.thunderbird-mail.de/ downloaden.

Das Rechenzentrum unterstützt nur eine Konfiguration mit verschlüsselten Verbindungen (SSL/TLS).

Wenn Sie Thunderbird nach der Installation zum ersten Mal starten, erscheint automatisch der Konten-Assistent und bittet Sie ein neues E-Mail-, News & Blogs- oder Newsgruppen-Konto anzulegen. Möchten Sie allerdings später noch ein Konto hinzufügen, dann müssen Sie den Assistenten manuell aufrufen. Dies können Sie an verschiedenen Stellen im Programm. Am einfachsten ist der Weg über das Menü. Klicken Sie auf Datei > Neu > Konto... und der Konten-Assistent wird gestartet.


Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Schritt 1 - Eingabe des Namens und der E-Mail-Adresse

Es ist sehr wichtig, dass Sie hier Ihre vollständige und korrekte E-Mail-Adresse eingeben. Antworten auf von Ihnen gesendete E-Mails können sonst nicht an Sie zugestellt werden. Ihre E-Mail Adresse hat üblicherweise die Form 'Vorname.Nachname@ruhr-uni-bochum.de'.

Wenn Sie nicht sicher sind, wie Ihre E-Mail-Adresse lautet, dann loggen Sie sich unter https://homepage.ruhr-uni-bochum.de/loginID mit Ihrer LoginID und Ihrem Kennwort ein und klicken auf "Mailbox verwalten". Dort finden Sie dann Ihre korrekte E-Mail-Adresse.


Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Schritt 2 - Eingabe der E-Mail-Server

Sie müssen nun zunächst entscheiden, ob Sie den Posteingangsserver mit dem POP3 oder dem IMAP Protokoll ansprechen wollen.

Mit dem IMAP Protokoll können Sie Ihre E-Mails auf dem E-Mail-Server verwalten. Sie können Ordner auf dem E-Mail-Server erstellen und Ihre E-Mails darin ablegen. Das bedeutet zum Beispiel, dass zu Hause gesendete und empfangene E-Mails auch an der Universität eingesehen werden können und umgekehrt. Sie können außerdem E-Mails mit Anhang erst lesen und dann entscheiden, ob Sie den Anhang auch auf Ihre Festplatte herunterladen. Das spart Telefongebühren. Vorsicht: Ihr Speicherplatz auf dem E-Mail-Server ist begrenzt. Wenn Sie viele E-Mails mit großen Anhängen auf dem E-Mail-Server lassen kann das Limit von 100 MB schnell überschritten werden. Lesen Sie hierzu die FAQ-Seite mailquota.html

Mit dem POP3 Protokoll haben Sie nicht die Möglichkeit, Ihre E-Mails auf dem E-Mail-Server zu verwalten. Die E-Mails werden üblicherweise heruntergeladen und lokal gespeichert. E-Mails mit Anhang müssen zunächst komplett heruntergeladen werden, erst dann kann auch der Text gelesen werden.

Geben Sie bei Posteingangs- und Postausgangsserver wie in der Grafik "mail.ruhr-uni-bochum.de" ein.


Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Schritt 3 - Eingabe von LoginID

Tragen Sie unter "Posteingang-Server Benutzername" ihre LoginID ein.


Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Schritt 4 - Benennung des Accounts (frei wählbar)



Nun werden Sie nach dem Namen für Ihr Konto gefragt. Dieser Name wird später in Thunderbird als Bezeichung für dieses Konto genutzt. Als Konten-Bezeichnung können Sie einen beliebigen Namen wählen.

Sie bekommen nun eine Zusammenfassung angezeigt, prüfen Sie die Informationen und wenn alles in Ordnung ist, drücken Sie "Fertig stellen".


Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Schritt 5 - Bearbeitung der Konfiguration

Das soeben erstellte Konto ist jetzt noch nicht vollständig konfiguriert. Die weitere Bearbeitung erfolgt indem Sie über Extras > Konten das von Ihnen eingerichtete Konto auswählen und die folgenden Schritte ausführen.

Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Schritt 6 - Empfangen von E-Mails mit SSL-Verschlüsselung

Zusätzlich müssen sie noch die Ports für den Posteingang-Server einstellen und die SSL – Verschlüsselung aktivieren:

- Port 993 für IMAP
- oder alternativ Port 995 für POP3

Bei „Verschlüsselte Verbindung auswählen“ muss das Häkchen bei SSL gesetzt werden. Die Konfiguration ist damit abgeschlossen.


Für eine Übertragung mit TLS-Verschlüsselung, setzen sie das Häkchen bei TLS und tragen sie als Port ein:

- 143 für IMAP
- oder 110 für POP3


Zum Seitenanfang  Seitenanfang


Schritt 7 - Versenden von E-Mails mit SSL Verschlüsselung

Für das Versenden von E-Mails fehlt noch die SMTP-Authentifizierung. Die können Sie durch einen Klick auf "Postausgangs-Server (SMTP)" (Outgoing Server (SMTP)) einrichten, wo Sie dann die Einstellungen analog zum Beispiel machen.

Tragen Sie bei Server „mail.ruhr-uni-bochum.de“ ein, der Port für den Versand von eMails ist 465, als "Benutzername" tragen Sie bitte Ihre persönliche LoginID ein.

Wählen Sie SSL als verschlüsselte Verbindung. Stellen Sie bitte unbedingt sicher, dass der Port bei 465 eingestellt bleibt.


Alternativ ist eine Umschaltung auf TLS-Verschlüsselung möglich. Hierzu geben sie bitte 587 als Port ein und setzen das Häckchen auf TLS.


Zum Seitenanfang  Seitenanfang