Vergünstigung

Wo erhalte ich als Studierender oder Mitarbeiter Vergünstigungen beim Internet-Zugang?

Die nachfolgenden Hinweise beziehen sich nur auf Internet-Zugänge von außerhalb der Universität gelegenen Lokalitäten. Damit sind insbesondere die heimischen Arbeitsplätze von Studierenden und Mitarbeitern gemeint. Uni-interne Zugänge auf dem Campus fallen nicht hierunter!

Zugänge über das hochschulinterne Rechnernetz (*)

Zugänge über kommerzielle Rechnernetze

(*) Die Parameter des hochschulinternen Rechnernetzes / GWIN-Anschlusses finden sie hier.

DFN@Home "Dial In"

Mit DFN@Home steht den Mitgliedern und Angehörigen der Ruhr-Universität ein Telefon-Einwähldienst zur Verfügung, den die Firma Inter.net Germany GmbH als VPDN (Virtual Private Dial Network) realisiert - über den DFN-Verein (Deutsches Forschungsnetz). Für 0,99 Cent/Min. können Nutzer von jedem Ort der Bundesrepublik aus und zu allen Tageszeiten über das Datennetz der Heimathochschule surfen. Der Dienst ist nach einer Authentifizierung über die Benutzerkennung (user name, loginID) und Passwort aus allen Telefonnetzen abrufbar und wird durch mediaWays direkt mit dem Nutzer abgerechnet.

Vor der Nutzung muss zunächst ein entsprechender Antrag gestellt werden. Einzelheiten finden Sie auf den u.a. Webseiten. Wenn z. B. Herr stud. rer. nat. Rubald Rubsam bei seiner Immatrikulation an der RUB die loginID 'rubsarxy' zugeteilt bekommen hatte, dann kann er mittels VPDN das Hochschulinterne Rechnernetz (HIRN) seiner Heimathochschule erreichen über die Telefonnummer 019161. Als Benutzername ist dann einzugeben 'rubsarxy@ruhr-uni-bochum.de'. Die Prüfung der Berechtigung erfolgt im Rechenzentrum der RUB.

Weitere Informationen:

http://www.studenten-ins-netz.net

DFN@Home "DSL"

Ferner gibt es die Möglichkeit DFN@Home auch per DSL zu nutzen. Ohne Zeit- oder Volumenbegrenzung kostet dieser Zugang bei Inter.net Germany GmbH ab 9,99 Euro pro Monat (Flatrate).

Voraussetzungen sind ein T-DSL Anschluss der Deutschen Telekom, durch den weitere Kosten entstehen. Der Computer muss mit Netzwerkkarte und DSL-Modem (o.ä.) ausgestattet sein. Zu installieren ist ggf. ein PPPoE Treiber, welcher von Telefónica bereitgestellt wird.

... über das Campus-Datennetz ins Internet
Der Teilnehmer wird wiederum über seine Zugangsberechtigung am Rechenzentrum der Ruhr-Universität authentifiziert. Der Benutzername setzt sich unter Verwendung der in Bochum vergebenen loginID nach folgendem Muster zusammen: dfn/loginID%ruhr-uni-bochum.de - Achten Sie darauf, dass Sie das "%"-Zeichen, nicht das "@"-Zeichen bei der Eingabe verwenden!

... über das Datennetz Telefónica Deutschland
Validiert sich der Teilnehmer dagegen durch den Benutzernamen 'dfn/loginID%rub.de', wird er über das Netz des kommerziellen Anbieters verschaltet. Will der Nutzer dann aber uni-interne Dienste in Anspruch nehmen, ist der Aufbau eines sog. VPN-Tunnels erforderlich.

Weitere Hinweise, die Anmeldung und mehr:

http://www.studenten-ins-netz.net

Die Anmeldung ist unabhängig von DFN@Home "Dial In"!

Studentenwohnheime / Wohnbestand der VBW (Querenburg)

Für weniger als 13 Euro pro Monat bieten Studentenwohnheime in Bochum einen Zugang per LAN (Local Area Network) an. Über eine separate Datendose in jedem Zimmer wird der Computer mittels Netzwerkkarte an das Datennetz auf Ethernet-Basis angeschlossen. Ein Telefonanschluss wird für den Zugang nicht benötigt. Betreiber des Netzes ist die EWT GmbH. Die Kosten für die Infrastruktur (!) werden vom Akademischen Förderungswerk über die Miete mit eingezogen. (Wichtig: Die Kosten schließen also keinen Internet-Zugang mit ein!)

... über das Campus-Datennetz ins Internet
Nur Studierende und Mitarbeiter der Universität/FH und andere berechtigte Personen, welche über eine Zugangsberechtigung am Rechenzentrum der RUB verfügen, können sich auf diesem Weg dann in das Internet weiter "verschalten" lassen (Stichwort: lock and key). Hierfür werden keine Kosten berechnet.

Weitere Information:

http://www.ewt.ruhr-uni-bochum.de

... über das Datennetz der EWT GmbH
Personen, die die o.g. Voraussetzungen nicht erfüllen, bzw. Studierende, die ein zusätzliches Transportvolumen hinzu erwerben wollen, können auch die Firma EWT GmbH als Provider nutzen. Will man dann uni-interne Dienste in Anspruch nehmen, ist der Aufbau eines sog. VPN-Tunnels erforderlich.

Weitere Hinweise, Kosten, Anmeldung und mehr:

http://www.highspeedsurfer.de/

Für Wohnungen (nicht Studentenwohnheime) im Wohnbestand der VBW gelten besondere Tarife, über die die letztgenannte Webseite ebenso informiert. Die administrative/technische Form des Zugangs entspricht weitgehend den Studentenwohnheimen.

NRW-WissWeb

Studierende und Mitarbeiter anderer Universitäten, die in Bochum und Umgebung wohnen, können, sofern Sie an Ihrer Hochschule einen eigenen Internetzugang nachweisen können, das Rechenzentrum der Ruhr-Universität als Einwählknoten ins Internet nutzen. Dazu muss sich die fremde Hochschule verpflichten, dies im Umkehrschluss auch für Mitglieder der RUB ermöglichen, d.h. Mitglieder der RUB, die im Ortstarifbereich einer anderen Hochschule (in NRW) wohnen, können diese als Einwählknoten nutzen. Lesen sie in unserer Liste, mit welchen Hochschulen diese Kooperation bereits eingegangen worden ist.

Dieser reine Einwahldienst über das hochschulinterne Netz ins Internet (ohne Mailbox und Homepages an der RUB) läuft unter dem Stichwort NRW-WissWeb. Weitere Information finden Sie dort.

Gasthörer der Ruhr-Universität Bochum werden als Mitglieder der RUB genauso behandelt wie Mitarbeiter und Studierende.

Nicht-Angehörige unserer Universität haben leider keinerlei Möglichkeiten, Dienste dieser Art in Anspruch zu nehmen. Wir sind kein öffentlich zugänglicher Internet-Provider.